Wissenswertes zu unseren Huzulen

Die Enkel der Wildpferde

Die Huzulenpferde stammen ursprünglich aus dem Gebiet der Waldkarpaten im heutigen Rumänien und der Ukraine, wo das Volk der Huzulen diese wiederstandfähige Pferderasse in den unwegsamen Hochwäldern der Karpaten ansiedelte.

Lange Zeit konnten die nachfolgend aufgelisteten 3 Grundtypen voneinander unterschieden werden, die alle Wildpferdemerkmale trugen und die Ahnen der heutigen Huzulenpferde sind:

Der Tarpantyp

Mit den ursprünglichen Merkmalen des in den Waldgebieten der Karpaten vorkommenden Bergtarpans. Charakteristisch für ihn der edle Kopf, kleine Ohren, steile Schultern, breite Brust, kurzer Hals, langer Rücken mit kurzer abfallender Kruppe und harte Hufe.

Der Bystrzectyp

Als Kreuzung zwischen Bergtarpan und Konik wies er folgende Merkmale auf: längerer Kopf, trockener Hals, schräge Schultern, gut gespannter Rücken, weniger Fundament, insgesamt weniger Muskeln, bessere Gänge.

Der Przewalskytyp

Bei diesem Pferdetyp erkannte man die Einkreuzung von Tartaren- und Mongolenpferde. Ein schwerer Kopf mit wenig Adel, größere Ohren, breite Brust, Schulter steil, langer Rücken, Kruppe abfallend, Fundament weniger trocken, gut bemuskelt mit starken Knochen, jedoch weniger hart und ausdauernd waren die Merkmale dieses Pferdes.

 

 

Kontakt

Eva Koblinger & Michael Riexinger
5505 Mühlbach - Nr. 41
Fax: +43 6467 20061

Tel.: +43 664 5955 280
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                    

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.